Bauzinsentwicklung

Artikel bewerten
(1 Stimme)

bauzinsenPrognose: Bauzinsen bleiben stabil oder leicht sinkend

Wer eine Baufinanzierung sucht oder einen Kredit für den Kauf einer Immobilie benötigt, hat es seit einigen Wochen wieder deutlich leichter: Der Herbst brachte bei allen Laufzeiten sinkende Zinssätze. Momentan deutet viel daraufhin, dass sich dies mittelfristig auch nicht ändern wird. Tatsächlich scheinen sinkende Bau- und Immobilienzinsen derzeit sogar realistischer als steigende. Dunkle Wolken gibt es nur am Rande des Horizonts - dort sind sie allerdings deutlich sichtbar.

Die EZB hat den Leitzins gesenkt

Der wichtigste Akteur in der Frage, wie sich die Bau- und Immobilienzinsen entwickeln, ist längst nicht mehr der Markt, sondern die Europäische Zentralbank (EZB). Diese beschloss bei ihrem Novembertreffen, den Leitzins um 25 Basispunkte auf nur noch 0,25 Prozent zu senken. Nie in der Geschichte der gemeinsamen Währung lag dieser derart tief. Notenbank-Präsident Mario Draghi begründete den Schritt damit, man wolle der zunehmenden Deflationsgefahr im Euro-Raum begegnen. Man habe außerdem noch „weitere Artillerie“ zur Verfügung, sollte dieser Schritt nicht reichen, so der Italiener.

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Rechtliches

Kontaktieren Sie uns:

Meinhausbau
Am Osterfeld 1
D 31311 Uetze

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!